Piercerin

Lochstanze

Lassen Sie sich in Wien von Kathi Hart piercen! Der Pi-Piercer wollte ercer wollte Vollzeit! Sie möchten das "Handwerk" des Piercings erlernen? Hier sind Sie an der richtigen Stelle für ein Piercing-Training. Die ist Piercerin und möchte Guido einmal erstechen.


24 Stunden Pflege

Durchbohrungen von Kathi Hart in 1220 Wien

Durchbohrungen haben eine lange Geschichte. Heutzutage bietet sie die Gelegenheit, das eigene Erscheinungsbild und den eigenen Stil zu untermauern. Aber man sollte sich nur von einem richtigen Fachmann wie Kathi Hart in Wien erstechen lassen. Natürlich. Ich durchbohre seit über 18 Jahren alle Arten von Perforationen an den unterschiedlichsten Körperteilen. So geht's: Beim Piercing wird zunächst der korrespondierende Körperteil entkeimt und epiliert.

Dann wird der Kanal mit einer Piercingzange befestigt. Die Einstechkanüle wird an der ausgewählten Position platziert, durchfahren und über zwei Ringklammern am Scherenkopf wieder entnommen. Die Mindestaltersgrenze für ein Loch ist 14 Jahre. Gewisse Durchbohrungen ( "Piercings", z.B. Wangen) erfordern eine besonders sorgfältige Vorbehandlung. Dementsprechend sind auch die Durchdringungen zu pflegen.

Detaillierte Hinweise gebe ich Ihnen in einem persönlichem Ateliergespräch. Ich bestimme immer vorab, ob ein Loch gepierct werden kann. Wir bitten um Verständniss, dass ich keine Ferndiagnose per E-Mail oder telefonisch durchführen kann und mich gerne bei Ihnen melden möchte! Eine Durchdringung soll zur Verzierung der Optik dienen - eine umfassende Planungs- und zielsichere Abstimmung ist daher von entscheidender Wichtigkeit.

Lassen Sie sich dann von Kathi Hart - einer Piercerin erster Klasse - in ihrem Atelier individuell beraten. Das Atelier ist von montags bis freitags von 11.00 bis 18.00 Uhr und samstags von 11.00 bis 16.00 Uhr offen (nur nach Vereinbarung).

Tätowiererin und Locher Tätowierer und Locher

Piercer befestigen Schmuckstücke an unterschiedlichen Körperstellen - wie Nabel, Brauen, Lefzen, Zunge, Zunge, Nasenspitze, Ohren, Warzen und teilweise im Unterleib. Fingerfertigkeit, ⢠Hautunempfindlichkeit, â kreative Kreativität, â? absolut sauber und hygienisch. Fitnessstudios, Sportstudios, â?¢ Industrielle Kosmetiksalons, â?¢ Sportvereine, â?¢ Freizeitzentren, â?¢ Spas, Gesundheitslager, â?¢ Sportartikel- und Drogeriefachhandel, â?¢ Sportschulen (z.B. Skischule).

TRAINING Das Piercing und Tätowieren ist in Österreich rechtlich vorgeschrieben. Damit Sie als PiercerIn und TätowiererIn tätig werden können, ist der Abschluss eines Trainingskurses und anschließend ein Befähigungsprüfung notwendig. Sie ist ein Teilhandel des Handels der Schönheitspflege.

Mehr zum Thema