Putzhilfe im Haushalt

Haushaltsreinigungshilfe

Wir haben mit unseren Angeboten für jeden Haushalt die richtige Lösung. Ein Haushaltshelfer oder Reinigungshelfer kann Ihnen einen Teil der Arbeit abnehmen. Die Haushälterin übernimmt Ihren Haushalt noch mehr. Minijob oder Teilzeitbeschäftigung im Haushalt suchen. Im Großraum Nürnberg gibt es einige Unternehmen, die einen Haushalt führen.

Leistungen Wohnen & Arbeiten in Rattenburg

Gesucht wird eine sorgfältige Haushaltshilfe/Reinigung (deutschsprachig, ca. 30-50 Jahre.... Hallo, wir sind auf der Suche nach einem netten, zuverlässigen und gründlichen Reinigungsassistenten, der uns 1x pro Wöchentlich hilft.... In unserem Haushalt benötigen wir dringend einen Spezialisten, der uns bei den üblichen Reinigungsaufgaben helfen kann.... Alle 14 Tage eine Haushalthilfe für Senioren nach Ratingen Homberg durchsuchen. Der Hausmeisterservice mit langjähriger Berufserfahrung ermöglicht eine umfassende und kosteneffiziente Pflege Ihrer Immobilien....

Reinigungshilfe unbedingt erforderlich! Guten Tag, meine Damen und Herren, wir sind auf der Suche nach einer zuverlässigen Reinigungshilfe für 2 mal im Monat in.... Für den Haushalt in Ratingen Homberg benötigen wir einen Reiniger aus 40 Jahren mit deutscher Berufserfahrung. Wir sind auf der Suche nach einer 3-stündigen Hilfe. In Ratingen-Lintorf sucht man eine Reinigungshilfe für einen gut erhaltenen 4-Personen Haushalt. Der Hausmeisterservice mit langjähriger Berufserfahrung ermöglicht eine umfassende und kosteneffiziente Pflege Ihrer Immobilien....

Für unsere 90 qm große Ferienwohnung für 2 x wöchentlich je 2 Std. wird eine Reinigungskraft gesucht. Verlässliche, sympathische und versierte Hausangestellte (58J) aus Polen ist auf der Suche nach.... Wenn Sie die Hausarbeit leid sind, nehmen Sie Kontakt mit mir auf, ich tue dies....

Anstelle von Schwarzarbeit: Mit der Reinigungshilfe Steuerersparnis - Beratung

In Berlin arbeiten rund 142.000 Berliner Haushalten unrechtmäßig mit Haushalt. Dafür bieten viele Menschen Haushalthilfe an. "Die Märkte für haushaltsbezogene Leistungen gelten als Wachstumsmärkte, weil die Anforderungen in diesem Segment noch nicht ausgereizt sind", sagt Dominik Enste vom IWI. Laut einer Studie des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten möchten 40 Prozente der privaten Haushalte im Haushalt helfen, können es sich aber nicht erlauben oder können keine verlässliche Unterstützung auftreiben.

In Berlin liegt der Prozentsatz der Haushalten mit Reinigungshilfe bei 7,6 Prozentpunkten. Sie ist mit 14,6 Prozentpunkten am stärksten in Hessen und am geringsten in Sachsen-Anhalt mit rund 2,8 Prozentpunkten. Jedoch ist der Haushaltshilfemarkt durch nicht angemeldete Erwerbstätigkeit gekennzeichnet. "90% der privaten Haushalten werden auf dem Schwarzmarkt bedient", sagt Enste.

Nur 7468 Privathaushalte haben in Berlin ihre Unterstützung beim Minijobcenter angemelde. Nach Angaben des sozioökonomischen Gremiums des DIW arbeiten jedoch 900 private Haushalten mit Haushaltshilfen. Welchen Stellenwert hat die nicht angemeldete Erwerbstätigkeit in Berlin? In der Minijobzentrale beträgt die amtliche Melderate fünf Prozentpunkte, so dass 95 Prozentpunkte der betreffenden Haushalten ihren überwiegend ausländischen Helferinnen und Helfer in schwarzer Farbe haben.

In manchen Haushalten ist es möglich, dass sie Haushaltshilfen in Anspruch nehmen, die amtlich selbständig oder beitragspflichtig sind. Da diese Menschen nicht auf einer 450-Euro-Basis tätig sind, müssen sie nicht in der Zentrale von Minijob registriert werden. "Oft ist es eine Kombination aus Komfort und Angewohnheit, weil es seit vielen Jahren gelebt wird", sagt Wolfgang Buschfort, Pressesprecher der Minijob-Zentrale.

Auch die Registrierung wurde umgangen, da die Mitarbeiter mehrere Arbeitsplätze bearbeiteten und die erlaubte Einkommensschwelle von 450 EUR pro Monat überstiegen. "Landesweit sind 3,6 Mio. Menschen in Haushalten beschäftigt. 305.158 sind in der Minijob-Zentrale registriert. "Ein typischer Beschäftigter unangemeldeter Haushaltshilfen ist über 60 Jahre alt, kommt aus Westdeutschland, hat einen Schulabschluss, hat ein Nettoeinkommen von mehr als 2000 EUR und wohnt bei einer anderen Person", sagt Buschfort.

Während nur vier der unter 30-jährigen bereits schwarze Arbeit geleistet haben, sind es bei den über 60-Jährigen 13 Prozentpunkte. "Das Risiko für den Auftraggeber ist viel größer als für den illegalen Arbeitnehmer." Bis zu fünf Jahre lang drohen Nachzahlungen von Sozialversicherungsbeiträgen und eine Geldstrafe von bis zu 5.000 Euro", sagt Buschfort.

Das finanzielle Risiko ist jedoch noch höher, wenn die Reinigungshilfe verletzt wird. "Danach muss der Unternehmer die Kosten der Behandlung und bei schwerwiegenden Konsequenzen eine Lebensrente bezahlen", sagt er. Inwiefern kann die häusliche Pflege legalisiert werden? "Durch ein einseitiges Formblatt, den Haushaltscheck, kann die Unterstützung ohne Probleme registriert werden", sagt er. Das Mini-Job-Center stellt keine Frage, wie lange der Reiniger schon schwarze Farbe hat.

Der Vordruck ist unter wwww. minijob-zentrale. de im Netz oder per Telefon unter 0355/29 02-707 99 erhältlich. ý Eine Grundvoraussetzung für die Registrierung ist, dass die Reinigungshilfe nicht mehr als 450 EUR pro Tag einnimmt - auch wenn sie in mehreren Privathaushalten funktioniert. Andernfalls kann sie nicht im Minijobcenter registriert werden.

Die Beiträge betragen für den Auftraggeber - neben dem tariflichen Gehalt - 15 vH. Budgethilfe ist dann nicht nur rechtlich, sondern auch besser absicherbar. "Über die Minijob-Zentrale werden dem Auftraggeber 80 Prozent der Kosten erstattet", sagt Buschfort. Die Arbeitgeberin ist vor Geldforderungen aus einem Betriebsunfall gesichert und kann ihre Auslagen in der Einkommensteuererklärung einfordern.

Prinzipiell gilt: Für Mini-Jobber, die im Haushaltskontrollverfahren registriert sind, können höchstens 2550 EUR pro Jahr in der Steuermeldung abrechnet werden. Sie werden zu 20 Prozentpunkten erkannt. Daraus resultiert ein maximaler Steuerabzug von 510 ? im Jahr. Beispiel: Die registrierte Hausangestellte kommt 16 Arbeitsstunden im Jahr in die Ferienwohnung und bekommt einen Stundensatz von zwölf Euros.

Daraus ergibt sich ein Monatsgehalt von 192 EUR. Die Arbeitgeberin muss nach der Registrierung eine zusätzliche Steuer von 14,8 Prozentpunkten entrichten, so dass sich die monatliche Belastung auf 220,42 EUR erhöht. Das bedeutet, dass er jährlich rund 2645 EUR ausgibt. In der Einkommenssteuererklärung des Folgejahres kann er davon höchstens 2550 EUR beanspruchen. Hiervon sind 20 Prozentpunkte anerkannt:

Der Steuerertrag liegt bei 510 EUR und ist somit klar über den bezahlten Steuern (341,04 EUR). Mini-Jobber im Haushalt können nach der Registrierung auch mit Bargeld bezahlt werden. Das Minijob-Zentrum sendet den jährlichen Haushaltsnachweis über die bezahlten Steuern.

Mehr zum Thema