Ratgeber für Pflegende Angehörige

Reiseführer für pflegende Angehörige

Erleichterung für die Seele -. Der Umgang mit Scham - praktische Tipps für pflegende Angehörige. Trinken und Essen - praktische Tipps für den Pflegealltag. Die Seniorenkanzlei empfiehlt die Broschüre "Hilfe für die Seele - Ein Leitfaden für pflegende Angehörige". Beiliegend können Sie den Reiseführer herunterladen.

Ratgeber: Helfen Sie für pflegenden Mitglied

2,25 Mio. Menschen werden in der Bundesrepublik versorgt pflegebedürftig, zwei Drittel dieser Personen zuhause. Bei dem Entschluss, der Betreuung selbst durchzuführen, kommen viele Mitglieder in eine schwere Lebenssituation, die sie häufig überfordert - oft mit der Konsequenz von Erschöpfung und Depressionen bis zum Einbruch.

Somit kann z.B. eine Psychotherapie für die Erkrankten, einschließlich der Betreuer, Sinn machen.

Leitfaden für pflegende Angehörige

2,25 Mio. Menschen in der Bundesrepublik benötigen Hilfe, zwei Drittel sind zuhause. Derzeit gibt es bereits große Mängel in der Altenpflege. Denn ohne das Bekenntnis der fürsorglichen Familienangehörigen können wir die Betreuung heute nicht garantieren. In einem neuen Ratgeber werden die Lasten für die Krankenschwester wiedergegeben. Wenn eine nahe stehende Person, z.B. ein langjähriger Partner, ein Vater oder ein guter Bekannter, Pflegebedürftigkeit erlangt, ergibt sich zu diesem Zeitpunkt spÃ?testens die Fragestellung, wer die Betreuung Ã?bernimmt.

Die meisten Verwandten wählen sich wegen ihres Verantwortungsbewusstseins, einer alltäglichen Geschichte oder der Möglichkeit, dass sie ihre Verwandten so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung lassen wollen. Viele Betreuer befinden sich mit dieser Wahl jedoch oft in einer schwierigen Situation. Die Notwendigkeit, sich um seine Verwandten zu kümmern und zugleich mit dem eigenen zurechtzukommen, verlangt dem Individuum einiges ab.

Diese Zusatzbelastung kann sehr rasch zu physischen oder psychologischen Beeinträchtigungen wie Burn-Out-Syndrom oder Niedergeschlagenheit fÃ?hren. Pflegebedürftige Angehörige sind auch im hohen Lebensalter nicht unregelmäßig und benötigen aufgrund der enormen Belastungen dringende Unterstüzung. Im Leitfaden, den die Bundesarbeitsgemeinschaft für Psychotherapeuten (BAGSO) und die Psychotherapeutische Vereinigung zusammen ausgearbeitet hat, werden die Möglichkeiten, die zur Überforderung führten, und die Möglichkeiten der Hilfeleistung, Selbsthilfe-Gruppen und Partner aufgezeigt.

Der Prospekt kann bei der Firma Bosch, Bonngasse 10, 53111 Bon, Fax: 0228 / 24 99 93 20 oder über das Internet unter der Adresse kontakt@bagso.de angefordert oder hier herunter geladen werden.

Mehr zum Thema