Rentenbeiträge bei Pflege von Angehörigen

Pensionsbeiträge für die Pflege von Angehörigen

Dieser Entwicklung kann entgegengewirkt werden, indem die Pflegekassen für diesen Personenkreis Beiträge zur Rentenversicherung zahlen. Wem es um Verwandte geht, kann später mehr Rente bekommen. Der Schutz ist für Patienten und pflegende Angehörige kostenlos. MDK-Bericht), um einen kleinen Rentenbeitrag zu erhalten. Die Pflegeversicherung zahlt hier die Beiträge zur Rentenversicherung.

Pflegehilfe für Senioren

Versicherungen verlangen mehr Renten fuer Pflegeeltern

Von den Krankenkassen wird eine wesentlich höhere Versorgungssicherheit für pflegende Angehörige gefordert. "70 prozentig wird die Pflege in der Bundesrepublik von Angehörigen geleistet", sagt Günter Kiefers, Vorstandsmitglied des GKV-Spitzenverbandes, dem so genannten RotationsNetzwerk Deutschlands (RND). "Wir setzen uns für eine verbesserte Rentenversicherung der Betreuer ein." Bestehende Angebote für eine verbesserte Work-Life-Balance, wie z. B. Betreuungsurlaub oder Kredite, würden nur in Ausnahmefällen genutzt.

Auch beim Rentenschutz von Pflegekräften gab es in der vergangenen Wahlperiode Besserungen. "Im Jahr 2017 übertrugen die Pflegeversicherungen 1,5 Mrd. EUR an die gesetzlichen Rentenversicherungen - 500 Mio. EUR mehr als im Vorjahr", so der GKV-Vorstand. Gleichwohl würden pflegebedürftige Verwandte bei der Altersversorgung noch viel schlimmer als Eltern in Elternzeit behandelt: "Die vorgesehene Pensionskommission wäre ein guter Ausgangspunkt, um hier Veränderungen zu erwirken.

Krankenpflege benötigt mehr soziale Anerkennung." Seit 1992 bekommen sie eine Rente pro Jahr und ein Leben lang ein Jahr. Derzeit sind das im Westteil rund 31 und im Ostteil rund 29 EUR. "Wenn Sie derzeit einem Angehörigen der Pflegestufe 2, der nur eine Pflegeleistung bezieht, wenigstens zehn Wochenstunden, aufgeteilt auf wenigstens zwei Tage, zur Verfügung stellen, bekommen Sie nur 0,26 Pensionspunkte für ein Jahr.

Das sind im Westteil etwas mehr als 8 und im Ostteil etwas weniger als 8 Euro", erklärte er. Kürzlich gab es in der Bundesrepublik rund 2,8 Mio. Menschen, von denen rund 2,1 Mio. zu Haus betreut werden, darunter auch Angehörige. Nach der Versicherungsstatistik der Pensionskasse 2016 gibt es 308.290 Personen mit Pensionsansprüchen im Rahmen der Pflege von Angehörigen.

Betreuung von Angehörigen kann bei der Altersvorsorge berücksichtigt werden - Steuererklärung

Es ist eine sehr private Angelegenheit, die Pflege von Angehörigen zu übernehmen. 2. Um sicherzustellen, dass die Betreuer nicht zu einem späteren Zeitpunkt in ihrer Altersversorgung beeinträchtigt werden, bekommen sie eine Entschädigung. Jeder, der sein Arbeitsverhältnis zur Pflege eines Angehörigen beschränkt oder beendet, erhält in diesem Zeitraum entsprechende Nachlässe. Dafür gibt es aber einen Ersatz, erläutert der Gesamtverband der Deutschen Rentenversicherer.

Weil der Gesetzentwurf die Ehrenpflege mit der Pension wie eine Erwerbstätigkeit anrechnet. Der dafür zu zahlende Rentenbeitrag wird von der Krankenpflegekasse der Pflegeperson getragen. Der Betrag der Rentenbeiträge hängt vom Versorgungsgrad der betreuungsbedürftigen Person und dem Ausmaß ab, in dem pflegerische Leistungen mithelfen. Grundsätzlich gilt: Je besser die Betreuung und je weniger fachliche Betreuung, desto mehr Rentner erhalten für ihre Arbeit.

Derjenige, der die Pflege übernommen hat, darf dies nicht kommerziell tun. Außerdem muss die Pflege im Haus für einen Zeitraum von zehn Minuten, die sich auf zwei Tage pro Tag verteilen, gewährleistet sein. Sind mehrere Pflegebedürftige pflegebedürftig, können die individuellen Zeiten addiert werden. Für den Patienten muss zumindest die Pflegestufe 2 ermittelt worden sein. Jede Aktivität, die zusätzlich zur Pflege durchgeführt wird, darf 30 Wochenstunden nicht übersteigen.

Mehr zum Thema