Rentenpunkte bei Pflege

Pensionspunkte für die Pflege

Mit zunehmender Pflegestufe werden mehr Rentenpunkte gutgeschrieben. Es wurden keine zusätzlichen Rentenpunkte gewährt. Sie wissen nicht, wie viele Rentenpunkte Sie bereits verdient haben? Diese können Sie mit dem Rentenpunktrechner approximieren. für Pflegezeiten geplante Anrechnung von Rentenpunkten für Pflegezeiten.

Das Rentengesetz ermöglicht es seit dem Jahr 2017, die eigene Altersrente auch im Pensionsalter zu verbessern.

Das Rentengesetz ermöglicht es seit dem Jahr 2017, die eigene Pension auch im Pensionsalter zu verbessern. Wenn Sie eine Alterspension haben, können Sie auch ein Zusatzeinkommen zu besseren Konditionen erzielen oder freiwillig einen Beitrag zur Alterspension leisten, um Ihre reguläre Alterspension zu erhoehen. Möglich ist auch, dass der Versicherungsnehmer seine Pension durch Pflege aufstocken kann.

Bereits seit dem 01.04. 1995 war die Pension durch Pflegezuschlag möglich. Die Krankenschwestern wurden damals in die gesetzliche Pensionsversicherung miteinbezogen. Sie können unter gewissen Voraussetzungen in der Pensionsversicherung obligatorisch versichert sein. Sie mussten sich für einen Pflegebedürftigen für wenigstens 14 Wochenstunden um ihn kümmern. Jeder, der sich weniger als 14 Std. um einen engen Verwandten kümmerte, wurde regelmässig ohne Versicherung pensioniert.

Derjenige, der aus Altersgründen eine volle Rente erhielt, war von der Versicherung nach 5 Abs. 4 SGB 6 befreit, die bis zum 31. Dezember 2016 gilt Ab sofort wurde die Versicherungspflicht für Betreuer in der nichtkommerziellen Pflege von nahen Angehörigen umgestellt. Die " alte " Pflegestufe wurde durch das Pflegeverstärkungsgesetz aufgehoben und durch eine Pflegestufe abgelöst.

Auch die Voraussetzungen für die Berücksichtigung von Rentenbeiträgen für die Pflege wurden umgestellt. Die allgemeine Versicherungsverpflichtung für Pflegekräfte wurde vom Parlament mit Auflagen eingeführt. Versicherungsverpflichtung in der Pension nur dann, wenn: eine oder mehrere betreuungsbedürftige Menschen mit Pflegestufe 2 für mind. 10 Wochenstunden, aufgeteilt auf 2 Tage in der Woche, in ihrem Wohnumfeld nicht von Betreuungspersonen wirtschaftlich betreut werden, der Betreuungsbedürftige selbst Ansprüche auf Leistung aus der Pflege- oder Privatpflegeversicherung haben muss.

Arbeitet die Pflegekraft neben der Pflege, was auch bei einer vorgezogenen Pensionierung möglich ist, ist die obligatorische Versicherung immer dann ausgenommen, wenn die Pflegekraft, die nicht erwerbstätig ist, mehr als 30 Wochenstunden erwerbstätig oder selbständig ist. Verbesserung der Renten durch Pflege: Was hat sich noch verändert? Bis zum 31.12.2016 war die Pflegekraft in der Regel von der Versicherung befreit, wenn sie aufgrund des Lebensalters eine volle Pension erhielt.

Der Pflegebedürftige ist seit dem 1. Januar 2017 nur dann von der Versicherung befreit, wenn er nach Erreichung der regulären Altersgrenze eine volle Alterspension erhält, 5 Abs. 4 ZVI. Krankenschwestern, die seit 2016 eine Vorruhestandsrente erhalten und im Jahr 2017 keinen engen Verwandten für die Arbeit haben, sollten auf jeden fall bei der Krankenkasse die Anrechnung der Zusatzpunkte beantragen.

Die obligatorische Versicherung für Pflegekräfte, die eine reguläre Altersrente erhalten, endet, wie bereits oben beschrieben, mit Erreichung der regulären Altersgrenze. Wenn Sie dagegen eine Altersteilrente als reguläre Altersrente erhalten, sind Sie dennoch verpflichtet, eine Versicherung für die Pflege eines nahestehenden Menschen abzuschließen. Spannungsfrei zum richtigen Pensionsantrag! Wenn Sie auch nach Erreichung des ordentlichen Rentenalters einen nahestehenden Verwandten pflegen, können Sie ab dem 1. Juni 2017 gesetzlich eine Altersteilrente ab dem ordentlichen Rentenalter beantragen und so weiterhin weitere Betreuungspunkte sammeln.

Mit der neuen flexiblen Rente hat jeder Versicherungsnehmer die Chance, die Summe seiner erworbenen Rentenansprüche als Teilrenten zu jedem beliebigen Rentenzeitpunkt zu errechnen. Um das Ganze wirklich auszahlt, sollte der Versicherungsnehmer exakt berechnen, ob sich diese gesetzliche Möglichkeit der Rentenanhebung durch Pflege nach dem regulären Rentenbeginn rechnerisch auszahlen wird.

Eine Pflege von Pflegestufe 2 bis Pflegestufe 5 führt zu unterschiedlichen Entgeltpunkten und damit zu unterschiedlichen Rentenerhöhungen. Somit ist deutlich, dass derjenige, der auf einen Teil seiner regulären Altersrente verzichtet, um die Rentenpunkte für die Pflege zu sammeln, exakt berechnen muss, ob sich das Ganze wirklich auszahlen wird. Verbessern Sie Ihre Altersvorsorge durch Pflege: Teilrentenwahl!

Prinzipiell können Sie Ihre Altersvorsorge als Teilrenten zwischen 10 und 99% auswählen. Die Krankenschwestern und Krankenpfleger bekommen ein Scheineinkommen auf Basis der Beitragszahlungen der Pflegeversicherungen je nach Pflegestufe 2-5 angerechnet. Sie tun so, als ob die Krankenschwester gegen ein Honorar angestellt wäre. Mit der neuen Pflegestufe 5 zahlt die Krankenkasse ab Jänner 2017 556,33 monatliche Zuschüsse an die Krankenkasse für die Krankenpflege.

Bei der Pflegestufe 2 sind es noch 105,15 pro Monat, basierend auf den Rechenwerten in den neuen Ländern. Die Pflegesätze in den neuen Ländern sind geringer. Für eine Pflegestufe 5 mit einem Beitrag von 556,33 Euro beläuft sich das Nominaleinkommen auf 2975 Euro pro Monat. Im Verhältnis zu einem Jahr würde sich die Pension des Betreuers um 29,30 Euro aufstocken.

Mit der Pflegestufe 2 sind es noch 5,54 brutto mehr Pension. Herr Dr. L. Hugo erhält eine reguläre Altersrente in der vollen Höhe von 1000 Euro. Seiner kranken Ehefrau geht es gut. Diese wurde mit der Pflegestufe 2 ausgezeichnet. Er erwägt, seine normale Altersrente um 1 Prozentpunkt zu senken, damit der Pflegeplatz seiner Ehefrau von der Pflegeversicherung wiedererkannt wird.

Bei einem Verzicht auf 1% seiner regulären Altersrente erhält er nur 990 Euro. Er würde für die Pflege seiner Ehefrau wegen der Pflegestufe 2 "nur" 5,54 mehr Geld in Form einer Pension (bezogen auf 1 Jahr Pflegebeitrag der Pflegeversicherung) erhalten. Hätte seine Ehefrau eine Pflegestufe 5, würde es sich gut auszahlen, seine Pension um 1 Prozentpunkt zu kürzen.

Rechnen Sie Ihre Pension richtig und sicher aus! Für die Betreuung seiner Ehefrau erhält er nun 29,30 Euro mehr Pension. Es ist nicht für jeden lohnend, seine reguläre Altersrente in eine Altersteilrente umzuwandeln, wenn Sie die Zusatzpunkte auch nach Beginn der regulären Altersrente sammeln wollen. Derjenige, der einen nahestehenden Menschen betreut, ist bis zu einem gewissen Grad durch die gesetzliche Krankenversicherung absichern.

Erstmalig ist der Betreuer ab dem 1. Jänner 2017 für die Zeit seiner Betreuungsarbeit in der ALV pflichtversichert. Der Pflegefonds übernimmt die Beitragszahlung. Wenn Sie arbeitslos sind oder Zeit haben, die Lücke bis zur Pensionierung zu schließen, können Sie mit dieser Krankenversicherung problemlos aufkommen.

Erhöhen Sie Ihre Pension mit Sorgfalt! Wenn Sie vor dem 1. Januar 2017 nicht über Ihre Pension hinaus versichert waren (alte Regelung), müssen Sie im Jahr 2017 explizit auf Ihre Freiheit der Versicherung gegenüber Ihrem Dienstgeber verzichtet haben, wenn Sie für Ihr Zusatzeinkommen zusätzliche Rentenpunkte verdienen wollen. Mit den neuen Bestimmungen der Flexiblen Versicherung ergibt sich die Verpflichtung zur Versicherung nicht von selbst.

Herr Dr. med. Peter Knöppel ist Pensionsberater, Sozialrechtler und Jurist. In der Rentenfrage geht er neue Wege. Deshalb sucht er nach neuen Wegen.

Mehr zum Thema