Rumänische Pflegerinnen in österreich

Krankenschwestern in Österreich

als selbständiger persönlicher Berater in Österreich arbeiten zu dürfen. Wir sind in Österreich registriert. Kinderbetreuung und Ausbildung sowie Ausbildung unserer Krankenschwestern. Das ist die zweite Welt der Krankenschwestern. Mit Caritas-Organisationen in der Slowakei und Rumänien arbeiten wir zusammen.

Pflegehilfe für Senioren

7 Krankenschwestern sind bei einem Unglück ums Leben gekommen.

Unglück in der Slowakei: Zwei Krankenschwestern, die für ein steirisches Unternehmen tätig sind, gehörten ebenfalls zu den Betroffenen. "Die Krankenschwester steht immer noch unter Schock." So rasch wird sie in keinen der Busse steigen", sagt sie. Die Betreuerin ihrer Eltern saß nicht in dem Wagen, der am vergangenen Sonnabend in der Nähe der slovakischen Ortschaft Prividza in einen schwerwiegenden Unglücksfall geriet.

Das furchtbare Ergebnis: Sieben Krankenschwestern und der Chauffeur kamen ums Leben, als der Omnibus mit einem Lastwagen kollidierte. Sie arbeiteten für Einrichtungen mit 24-Stunden-Betreuung und waren auf dem Rückweg von ihrem Einsatz in Deutschland. Das vermuten die beiden: "Der gleiche Autofahrer fährt bis zu 30 Std. ohne zu schlaf.

In der Tat werden jede Woche mehrere tausend Betreuer aus den Nachbarstaaten nach Oesterreich geholt und ersetzen ihre Kollegen, die dann vom selben Autofahrer in ihr Herkunftsland zurückgebracht werden. Bei einem Unfall kamen zwei Krankenschwestern ums Leben, die der west steirischen Gesellschaft "Positiv Plus" in Pölfing-Brunn dienten. Auch bei den weiten Reisen ist er sich des Problems bewusst: "Meines Erachtens gibt es zwar eine Pause, aber auch die Krankenschwestern sind sehr daran interessiert, so rasch wie möglich nachhause zu gehen.

Eine nahtlose Übernahme würden die Gäste erwarten: "Das bedeutet, dass der Chauffeur die eine Krankenschwester mitbringt, die andere auf die Heimreise geht. Die steirische Arbeitskammer stellt fest, dass für die ausländischen Kraftfahrer, die in Oesterreich reisen, das österreichische Arbeitsstundengesetz gilt. "Die tägliche Fahrzeit darf also acht Stunden nicht überschreiten ", sagt Dr. med. Wolfgang Meier.

Auf ein schnelles Überdenken wartet die Hoffnung von Frau Weitzer: "Sonst ist es nur eine Sache der Zeit bis zum naechsten Unfall".

Für wen interessieren sich unsere Vorfahren?

Die Firma S. A. kümmert sich um die 90-jährige Frau Dagmaras. Der 30jährige Student will nicht mehr in die Slovakei zurückkehren ein 220-stündiger Krankenpflegekurs. Warum bin ich Krankenschwester? Ich kümmere mich seit vier Jahren um Hermis, ich nenne sie auch " Spatz ". Hermis und ich wohnen im Erdgeschoss in einer kleinen Etagenwohnung.

Es gibt keinen Erfolg in der Pflege. Hermine ist alt und ruhig. Wenn sie allein gehen konnte, waren ein blutiger Ellenbogen oder eine blutende Schnauze keine Ausnahme, denn Hermine wollte schnell laufen als sie konnte. Ich brauchte, bis ich wußte, was Hermine mag und was nicht. Als ich nach Haus komme, überlege ich nicht, ob Hermine schon gefressen hat oder schon geschlafen hat.

Mit neuem Schwung kehre ich nach Oesterreich zurueck. lch will in Oesterreich sein. Ich wollte vor einigen Jahren in einem slovakischen Altersheim einsteigen. 250,00 EUR pro Person, zusammen mit einer Krankenschwester auf einer Abteilung, verantwortlich für 30 Person. Aber hier in Ã-sterreich habe ich viel besser verdient: 700?.

Dreieinhalb Jahre lang hat sich die ungarische Ärztin L.*, 55, um die 90-jährige Patientin Elizabeth M. * gekümmert, die an demenzkrank ist. lch habe keine Krankenpflegeausbildung. Der Nahrungsmittelpreis ist so hoch wie hier in Deutschland. Meine beiden Mädchen sind hier in Oesterreich als examinierte Krankenschwester tätig, weil ihre Erziehung stark in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Mein jüngstes Töchterchen hatte zuerst Mrs. Edward ernährt. Wenn sie eine Stelle als Schwester fand, habe ich die Pflege der 90-Jährigen übernommen. Daher müssen weder Mrs. Eddith noch ich die Vermittlungskosten an eine Behörde abführen. Mrs. Eddith ist die erste Person, um die ich mich gekümmert habe. Ich kann von Mrs. Eddith nichts Neues lernen, weil sie kaum noch mitreden kann.

Am Abend vor dem Wechseln zur zweiten Krankenschwester schlafen sie jedes Mal sehr ruhelos. Zugleich muss ich mich leider von Mrs. Edward H. E. H. Abschied nehmen. Ich vermisse sie. "Pflegespezialist Dr. med. Kurt Schaltek über die Shuttle-Migration und ihre Auswirkungen auf Ost-Europa und Deutschland. Kurtschalek: Aufgrund der Selbständigkeit der Betreuer ist die Beschäftigung günstiger als die Beschäftigung und die Fragen von Nachtarbeit, Wochenendarbeit und Urlaubsansprüchen sind geklärt.

Je nach Reihenfolge der Aufgaben und Hilfsbedürftigkeit kommen durchschnittlich fünf bis sieben Unbekannte pro Tag ins Heim, um temporäre Betreuungsaufgaben zu erledigen. "Körperpflege ist in Ã-sterreich nicht öffentlich geregelt", sagt Pflegeexperte Kurt Schalek, die Caritas Ã-sterreich. Gibt es für die Österreicher einen Vorteil durch den 24-Stunden-Support? Durch diese Betreuungsform wird das soziale System Österreichs erleichtert.

Wenn die Anlage mit 24-Stunden-Strom arbeitet, kann der Einzug in ein Altersheim verschoben werden. Die Pendlermigration schafft eine Versorgungslücke in der eigenen Familie. Es ist nicht nur in diesem Land, dass die Menschen sich wundern, warum so viele Arbeiter gehen. Mit den Caritasorganisationen in der Slowakischen Republik und Rumäniens kooperieren wir.

Mit dem Bistum Sathmar in Rumaenien gibt es ein Vorzeigeprojekt. Hier werden Sprachkurse, Betreuungs- und Trainingskurse für 24-Stunden-Betreuerinnen und -Betreuer durchgeführt. So sind die Betreuer professionell darauf eingestellt, nach Oesterreich zu gehen. Gibt es in Ã-sterreich keine Debatte zum Pflegethema? Ja, die Debatte darüber, was für eine Versorgung und Unterstützung geboten werden muss, geht weiter. Sie schildert in ihrem Werk nicht nur dieses Selbstexperiment, sondern auch die "sauberen Dienste" jener Frau, die es als Babysitterin, Krankenschwester und Putzfrau in der Dämmerung ausführt.

Stillende Verwandte und ihr Weg". In der " Welt de la Madonna " 6/2014 ist das Portrait von S. l'Ildiko zu sehen.

Mehr zum Thema