Schlaganfall Reha

Stroke Reha

Prinzipiell wird bei allen Schlaganfallpatienten der Bedarf an neurologischer Rehabilitation untersucht. Dieser Schlaganfall wird durch eine plötzliche Durchblutungsstörung im Gehirn verursacht. Informieren Sie sich hier über Warnzeichen, schnelle Behandlung und Rehabilitation. Auf den therapeutischen Nihilismus folgte die Neuro-Rehabilitation. Bei einem Schlaganfall sind oft umfangreiche Rehabilitationsmaßnahmen notwendig.

Therapiebeispiel: Schlaganfall

Schlaganfall ist die am häufigsten auftretende Neurologie und die Hauptursache für eine dauerhafte Invalidität im Erwachsenenkind. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Schlaganfall eine Begleitdepression auslöst. Von sekundärer Wichtigkeit ist die Zeitdauer der Symptome, die von wenigen Augenblicken bis hin zu dauerhaften Erkrankungen reichen.

So werden nicht nur die Schlaganfallsymptome, sondern auch die einzelnen Erkrankungen und Begleitkrankheiten mitbehandelt. Die besonderen Belange und die seelische Lage des Betroffenen werden ebenfalls besonders berücksichtigt. Bei den meisten schwerstbehinderten Patientinnen und Patienten, die in die Praxis aufgenommen werden, zeigt sich eine signifikante Besserung ihres Zustands, so dass sie den Alltag wieder selbständig bewältigen können.

Zahlreiche Berufstätige gehen arbeitstauglich aus der Praxis, was ihre Lebenssituation oft erheblich verbessert. Last but not least wird in der Reha vorbeugend vorgegangen, d.h. die Risiken für den Betroffenen werden auf ein Minimum reduziert, um einen dauerhaften Therapieerfolg zu garantieren und so weitere Anschläge zu vermeiden. In der Regel wird die Therapie nach dem Klinikaufenthalt in der Regel auf ambulanter Basis fortgesetzt, da Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie oft über einen langen Zeitabschnitt hinweg vonnöten sind.

Natürlich können auch die ambulanten Behandlungen in der Praxis durchlaufen werden. Zudem sind unsere Praxen Treffpunkte für Schlaganfallgruppen, für Menschen mit permanenten Sprechstörungen (Aphasiker) und deren Angehörige. Nach einem Schlaganfall können wir Sie in den nachfolgenden Dr. Beckerschen Praxen behandeln:

Rehabilitation nach einem Schlaganfall: Erfolg der Therapiemöglichkeiten | Bayer 2 | Funk

Das Hauptziel bei adulten Patientinnen und Patienten ist es, bestehende Mittel früher zu beleben und zu verstärken und alternative Kompensationsstrategien zu erarbeiten. Es ist kontrovers, ob diese gelernten Automaten wiederhergestellt werden können, wenn nach einem Schlaganfall die Funktion verloren geht. Gewinnen Sie Ihre Fertigkeiten durch automatisierte Übungen (Bottom-up). Bieten Sie dem Pflegebedürftigen ein an die Restriktion angepasstes Prozessbewusstsein (von oben nach unten).

Die verlorenen Bewegungen muss ein Strokepatient nachvollziehen - zum Beispiel durch ein Rad. Wenn man nach einem Schlaganfall wieder gehen oder fassen muss, kommt es vor allem darauf an, die gelähmten Glieder wieder in den Bewegungsablauf zu integrieren. Auch sollte man versuchen, durch konzentrierte Übung bewußt Bewegungsreize auf die betroffene Extremität zu übertragen.

Ein gefürchteter Komplikationsfall bei schwerwiegenden Schluckbeschwerden ist die "Aspiration", d.h. die Übertragung der Luftwege durch Nahrung oder Spucke. Selbst wenn starke antibiotische Mittel zur VerfÃ?gung gestellt werden, wird der Heilungsprozess durch eine LungenentzÃ?ndung oft erheblich verlangsamt. Die Früherkennung gefährlicher Schluckbeschwerden und deren Heilung ist daher eines der wesentlichen Frühziele der Begleittherapie.

Entscheidend für eine wirksame Logopädie ist es, exakt zu untersuchen, welche Fertigkeiten verloren gegangen sind und welche nicht. Das Sprachverstehen ist bei einigen Patientinnen und Patienten stärker beeinträchtigt als die Spracherzeugung. Eine Herangehensweise ist der Versuch, durch Üben über Richtlinien (Mundbilder) neue Fertigkeiten zu erlangen. Allein das Üben gibt dem Betroffenen das gute Gefuehl, etwas fuer sich selbst zu tun.

Doch: Eine Koordination mit den Behandlern ist für einen optimierten Behandlungserfolg von Vorteil. "Verwandte können in die Therapie einbezogen werden, in diesem Falle ist eine gute Koordination mit dem Behandler Sinn, dies trifft auch auf die selbst praktizierte Praxis zu. Doch bei der Rehabilitierung geht es nicht nur darum, verlorene Fertigkeiten wiederzufinden. Oftmals ist es auch notwendig zu erlernen, mit Grenzen zu wohnen und den eigenen Lebensalltag umzustellen.

Mehr zum Thema