Tschechische Pflegekräfte Kosten

Kosten für tschechische Krankenschwestern

Ihre Anliegen können Sie jederzeit ohne weitere Kosten per E-Mail adressieren. notwendig, daher liegen unsere Vermittlungskosten unter den sonst üblichen marktüblichen Preisen. internationale Krankenschwestern, die in Deutschland auf Krankenschwestern aus Osteuropa in der klinischen Versorgung zurückgeführt werden können.

Krankenschwestern

Innerhalb Europas ist die Slowakische Republik ein Binnenland. Das Urlaubsziel ist immer noch ein Geheimtip, aber immer mehr Urlauber erkunden die wilde und romantische Natur der imposanten Hohen Tatra, das Geheimnis unzähliger Paläste und altertümlicher Ortschaften wie z. B. Pressburg oder Trnawa. Aufgrund seiner geringen Grösse ist die Slowakische Republik leicht zu besuchen, aber in dem kleinen Gebiet findet man vielfältige landschaftliche Reize wie die gut erschlossenen Pfade über die Bergrücken, die tiefen Grotten und Klammen und die blauen Gletscherseen.

Nicht nur in den neun Nationalparken des Landes finden zahlreiche Tiere wie z. B. Bär, Gämse, Wolf und Luchs ein friedliches Zuhause. Erleben Sie die einmalige Vielfältigkeit der Slowakischen Republik.

Füracker gibt Startkapital für das Kompetenz-Zentrum für Pflege und Gesundheit in der bayerisch-tschechischen Grenzregion in Bötzing - Mittel in Höhe von 635.040 EUR durch das Innenministerium bewilligt

Das Innenministerium verstärkt mit Hilfe des Kompetenz-Zentrums die innovativen und nachhaltigen Zukunftsstrukturen in den Bereichen Versorgung und Gesundheitswesen. Über die grenzüberschreitende Verknüpfung von Ausbildung und Arbeitsmarkt werden die vorhandenen Potenziale im Gesundheitswesen weiter entwickelt und die Nachbarschaftspartnerschaft ausgebaut", sagte der Staatssekretär für Finanzen und Inneres Albrecht Führacker bei der Vergabe der Mittel für das neue Kompetenz-Zentrum für die Aus- und Fortbildung von Pflegepersonal und Heilberufen in der bayrisch - tsch. Grenzregion im Freistaat Bayern in der bayr.

In das grenzüberschreitende Vorhaben sind unter anderem die Distrikte und Fachleute aus Klinik und Praxis eingebunden. Auch die demographische Situation in der Grenzregion Bayern-Tschechien ist mit großen Problemen verbunden. An der rund 360 Kilometer lange tschechische Staatsgrenze wohnen knapp fünf Mio. Menschen. Das Altern der Bevölkerung wirkt sich aufgrund der gestiegenen Anforderungen und der geringeren Zahl junger Menschen in Betreuungsberufen zweimal auf den Gesundheits- und Betreuungsbedarf aus.

Mit einem massgeschneiderten Lösungskonzept trägt das neue Competence Center zur Problemlösung bei. Das Kompetenz-Zentrum in der bayrischen Grenzregion soll die Attraktivität der Pflegeberufe vor allem für Fachkräfte aus dem In- und Ausland erhöhen, um die Versorgung vor Ort nachhaltig zu erhöhen. Neben Kursen und Praktikumsplätzen zur beruflichen Vor- und Nachbereitung unterstützt das Competence Center auch bei der Eingliederung.

Die anerkannten Experten im Bereich Gesundheit und Gesundheit sollten in der Lage sein, über die Grenzen hinweg zu agieren. Die Projektarbeit orientiert sich an den Vorgaben des Entwicklungsberichts für die bayerisch-tschechische Grenzregion. Mit dem Gesundheits-Campus der Therme und der Gesundheitsregion Tübingen bieten die Kurorte gute Bedingungen für die Entwicklung des grenzübergreifenden Kompetenz-Zentrums für die Aus- und Fortbildung von Krankenpflege- und Gesundheitswissenschaftler.

Die Kompetenzzentren bauen auf etablierten Konstruktionen auf. Die Grenzregion wird zusammenwachsen.

Mehr zum Thema