Urlaub wegen Pflege Angehörigen

Ferien durch pflegende Angehörige

Die Angehörigen können bei der Pflegekasse verschiedene Leistungen beantragen und miteinander kombinieren. Die Pflege hat übernommen, erkrankt selbst oder ein naher Angehöriger verlässt kurzfristig die Krankenkasse. Die Vermittlung von polnischen Krankenschwestern - Haushaltshilfe und häusliche Pflege - Hilfe für Angehörige - ältere Menschen werden in den eigenen vier Wänden versichert. und Pflegeversicherung auf verschiedene Weise. Sie haben eine Rente zusätzlich zu Ihrer Betreuungsarbeit.

Pflegegeld

Zahlreiche Verwandte kümmern sich selbst um pflegebedürftige ältere Menschen, damit sie in den eigenen vier Mauern weiterleben und mit ihnen umgehen können. Die häusliche Pflege ist oft eine anstrengende Arbeit für die Angehörigen, vor allem wenn ein hoher Grad an Hilfe bei der Bewältigung des Alltags benötigt wird.

Daher brauchen fürsorgliche Verwandte einen erholsamen Urlaub dazwischen, um wieder zu Kräften zu kommen. Weil ältere Familienangehörige aufgrund ihrer Betreuungsbedürftigkeit in der Regel nicht allein sein können, muss die Ferienbetreuung (auch Ferienbegleitung genannt) während der Ferienzeit der Angehörigen erfolgen. Die Dauer der Inanspruchnahme der Ersatzpflege für betreuungsbedürftige Familienangehörige kann von der Pflegeversicherung als Vorsorgeleistung in Anspruch genommen werden.

Der Fonds deckt die Ausgaben für die Ersatzbetreuung bzw. für eine Ersatzbetreuung für höchstens vier Wochen pro Jahr, wenn die Angehörigen aufgrund eines Urlaubes oder im Falle einer Krankheit selbst nicht in der Lage sind, die Betreuung zu übernehmen. Vorraussetzung für die Auszahlung des Pflegegeldes ist, dass der Verwandte seit wenigstens sechs Monate Pflege erbringt.

Es gibt verschiedene Arten der Ferienbetreuung. So können sich zum Beispiel andere Angehörige oder Bekannte um die Pflegebedürftigen kuemmern. Über einen langen Zeitabschnitt kann auch ein Ambulanzpflegedienst die tägliche Pflege mitübernehmen. Allerdings ziehen viele ältere Menschen die Pflege in ihrer vertrauten Umgebung mit einem ständigen Betreuer vor. Das Pflegepersonal in einem Altenheim oder die Mitarbeiter eines Altenpflegedienstes ändern sich oft und haben oft nicht viel Zeit, doch das 24-Stunden-Ferienbetreuungsmodell erfüllt diese Bedürfnisse und ist damit eine gute Ergänzung zu den erwähnten Versorgungsformen.

Die Angehörigen können sich ausruhen, während ein Betreuer in den Hausstand des Betreuten einzieht und rund um die Uhr als zuverlässiger Gesprächspartner vor Ort ist. Das so genannte 24-Stunden-Pflegepersonal kann verstärkt auf die individuellen Anliegen und Anforderungen der älteren Menschen reagieren und garantiert eine persönliche Pflege.

Damit kommt diese Art der Urlaubsunterstützung oder -begleitung der Betreuung durch Angehörige sehr nahe. Abhängig vom Ausmaß des Bedarfs unterstützt eine Pflegekraft den häuslichen Sektor und nimmt einfachere Pflegetätigkeiten wahr. Ist auch eine ärztliche Betreuung erforderlich, ist es ratsam, zusätzlich eine ambulante Pflegeleistung in Anspruch zu nehmen.

Die so genannte 24-Stunden-Betreuung eignet sich nicht nur als Urlaubsunterstützung oder -begleitung. Sie ist auch eine allgemeine Variante zu ambulanten Pflegeeinrichtungen, wenn die Angehörigen den Zeit- und Pflegeaufwand nicht mehr allein bewerkstelligen können.

Mehr zum Thema