Verhinderungspflege im Pflegeheim

Prävention in Pflegeheimen

Kurzfristige oder präventive Pflege ist ein Recht, auf das jeder Pflegebedürftige zu Hause Anspruch hat. Sie oder Ihre Angehörigen benötigen vorbeugende Pflege nach der Kurzzeitpflege? Im Pflegeheim für Kurzzeitpflege werden Sie betreut. Heimpflege, stationäre Pflege und Kurzzeit- oder Präventivpflege. Du kümmerst Dich um Deine Mutter, Deinen Vater oder eine andere liebende Person und möchtest für ein paar Tage wieder auftanken?

Sie können die präventive Versorgung (oder so genannte Ersatzpflege) ab Pflegestufe 2 in Anspruch nehmen, wenn Sie eine temporäre Versorgung und Versorgung durch einen Dritten wünschen, da die für Sie zuständige Pflegeperson während dieser Zeit nicht anwesend ist.

Sie können die präventive Versorgung (oder so genannte Ersatzpflege) ab Pflegestufe 2 in Anspruch nehmen, wenn Sie eine temporäre Versorgung und Versorgung durch einen Dritten wünschen, da die für Sie zuständige Stelle während dieser Zeit nicht erreichbar ist. Grundvoraussetzung für den Vorbeugungsanspruch ist, dass die häusliche Versorgung durch den Betreuer für einen Mindestzeitraum von sechs Monate vor Einreichung des ersten Antrags erfolgt ist.

Kurzzeitpflege und Prävention - Private Altersvorsorge

Zahlreiche Patienten, die bisher zu Hause gewohnt haben, kommen in eine Situation, in der sie z. B. nach einer OP oder weil die betreuenden Verwandten in den Ferien nicht zu Hause sind. In unserem Hause bieten wir deshalb so genannten Kurzzeit- und Präventivpflege an, die es den Patienten erlaubt, für einen kurzen Zeitraum bei uns zu wohnen.

Es ist immer unser Bestreben, die Unabhängigkeit und Beweglichkeit der Pflegeheimbewohner zu stärken und sie wieder auf das häusliche Umfeld einzustellen. Erfahrungsgemäß sind die Ergebnisse umso besser, je früher die Patienten von der Möglichkeiten der kurzfristigen oder präventiven Versorgung profitieren. Viele Menschen, die Kurzzeitpflege oder Prävention in Anspruch genommen haben, können dadurch letztlich zu Hause bleiben.

Wie sieht kurzfristige oder präventive Versorgung aus? Ein eingespieltes und eingespieltes Mitarbeiterteam aus diplomierten Krankenpflegern, staatl. geprüften Altenpflegern und Pflegehelfern steht Ihnen rund um die Uhr für Krankenpflege und Versorgung zur Verfügung. Die Kurzzeitversorgung unterscheidet sich von der präventiven Versorgung dadurch, dass die Kurzzeitversorgung sinnvoll ist: Der Pflegebetrag wird von der Pflegeversicherung für höchstens vier Kalenderwochen übernommen.

Überprüfen Sie auch die Option des Wechsels in die ambulante Kurzzeitversorgung ohne Pflegestufe, indem Sie § 39 c des Krankenhausstrukturgesetzes aufnehmen. Vorbeugende Pflege ist eine gute Idee: Die Pflegeversicherung übernimmt auch hier die Pflegekosten für bis zu vierwöchige Pflege.

Mehr zum Thema