Versicherung Putzhilfe

Reinigungsassistenzversicherung

Bei einer legalen Beschäftigung, Registrierung und Versicherung der helfenden Hand klingelt es in Ihrer Brieftasche. Daher ist es Pflicht, diese Mitarbeiter nach dem Unfallversicherungsgesetz (UVG) zu versichern. Bei Portalen wie Helpling und Book a Tiger ist die Versicherung im Preis inbegriffen. Die Rechnung erhalten Sie von der Versicherung. Es ist nur eine Ausrede, um versichert zu sein.

Registrieren & Versicherung der Reinigungskraft für die Versicherung von Versicherungskammern Bayern

Die Haushälterin ist viel mehr als nur eine Haushaltshilfe: Sie ist die gute Seele im Haus - eine echte "Perle". Inwiefern kann man einen geeigneten Reiniger suchen und wie kann man damit Geld sparen? Ganz einfach: Melden Sie eine Putzerin an und sichern Sie sie ab - rechtmäßige Beschäftigung von Helfern ist überhaupt nicht kostspielig.

Die fünf am meisten gestellten Antworten zum Stichwort "Putzfrau registrieren & versichern" Die fünf am meisten gestellten Antworten zum Stichwort "Putzfrau registrieren & versichern" Rubrikenanzeige, Online-Portal, Pinnwand - es gibt viele Möglichkeiten, eine Reinigungsfrau zu suchen. Möglicherweise ist es gerade deshalb nicht so einfach, mit dem breiten Spektrum der angebotenen Dienstleistungen gute und juristische Unterstützung zu erhalten.

Denn der Beruf der Reinigungskraft ist in erster Linie eine Frage des Vertrauens. Ganz anders ist es, wenn man eine Reinigungskraft über eine Anzeige im Netz, in der Tageszeitung oder am Anschlagbrett entdeckt. Sie müssen hier alles selbst mit der Reinigungskraft abklären und sicherstellen, dass sie nicht auf dem Schwarzmarkt arbeiten will. Am besten ist aber immer noch die individuelle Empfehlung: Wenn Angehörige oder Freunde mit der Hilfe im Haushalt einverstanden sind, ist das besser als jedes Zertifikat.

Ganz gleich, auf welche Weise eine Reinigungskraft Ihr Anliegen weckt: Machen Sie ein erstes Telefonat und erfahren Sie zunächst, ob Sie sich einig sind. Wenn dies der Fall ist, lade die Reinigungskraft zu dir nachher ein. Folgender Inhalt sollte aufgezählt werden: Lass dir von der Reinigungskraft auch den Beweis einer Privathaftpflichtversicherung erbringen!

Die Nicht-Erklärung einer Reinigungskraft ist illegal: illegale Arbeit wird mit Geldstrafen geahndet. Melden Sie Ihre Reinigungskraft als Minijobber an. Erhält die Reinigungskraft mehr, muss sie bei der Krankenversicherung gemeldet werden und es werden Sozialversicherungsbeiträge fällig. Lass dir von deiner Haushälterin bestätigen, dass sie ein Minijobber ist und nicht jeden Monat mehr einnimmt.

Wenn Sie eine Reinigungskraft anmelden und absichern, zahlen Sie neben Ihrem regulären Gehalt einen Sozialversicherungsbeitrag - derzeit 14,44% Ihres Gehalts. Man vermutet, dass die Registrierung der Reinigungskraft sie viel kosten wird und lässt sie deshalb lieber auf dem Schwarzmarkt arbeiten. Tatsächlich ist das genaue Gegenteil so: Sie können eine registrierte Reinigungskraft von der Abgabe abziehen - mit 20 % der Gesamtleistung oder höchstens 510 EUR pro Jahr (das sind im Durchschnitt 42,50 EUR pro Monat).

Der Steuernachlass für den Auftraggeber ist in der Regel so hoch, dass am Ende keine - oder keine wesentlichen - Zusatzkosten durch die Registrierung der Reinigungskraft aufkommen. Nicht nur an der Eingangstür, sondern auch im Portemonnaie läutet es dank Ihrer Putzerin immer wieder. Sie versichern Ihrer Reinigungskraft, dass sie kranken-, pensions- und versicherungspflichtig ist und im Falle einer Krankheit Urlaubs- und Lohnfortzahlung erhält.

Der Sozialversicherungsbeitrag (14,44 Prozent), den Sie für einen Minijobber bezahlen, beinhaltet auch die obligatorische Krankenversicherung für Ihre Reinigungskraft (1,6 Prozent). Besonders hervorzuheben ist diese Unfallversicherung: Wenn Ihre Reinigungskraft nicht mitversichert ist und ihr ein Arbeitsunfall am Arbeitsplatz oder auf dem Weg zur Erwerbstätigkeit zustößt, müssen Sie als Unternehmer die Kosten für die Behandlung und ggf. eine Schmerzensgeldleistung übernehmen.

Eine eigene Privatunfallversicherung wird in diesem Falle nicht berechnet. Das Minijob-Zentrum registriert die Reinigungskraft bei der obligatorischen Krankenkasse, sobald dort der so genannte Haushaltsscheck für Ihre Unterstützung eingeht. Sie können Ihre Haushaltshilfen im Minijob-Zentrum registrieren. Die fünf am meisten gestellten Anfragen zum Stichwort "Putzfrau registrieren & versichern" I. Bin ich dazu gezwungen, meine Haushälterin zu registrieren?

Ja, die Beschäftigung einer Reinigungsfrau "schwarz" ist eine Verwaltungsübertretung und wird mit Geldstrafen geahndet. Wenn der Reiniger höchstens 450 EUR im Monat einnimmt, müssen Sie ihn in der Minijob-Zentrale eintragen. Ich versichere Ihnen, sie hat keinen weiteren 450-Euro-Job. Wenn Ihr Gehalt steigt, können Sie die vorteilhaften Konditionen eines Mini-Jobs nicht in Anspruch nehmen, aber als Unternehmer müssen Sie einen Lohnzettel ausstellen und die normalen Sozialabgaben für Ihre Haushälterin bezahlen.

Was geschieht, wenn ich meine Haushälterin nicht melde und sie während der Arbeitszeiten einen Zwischenfall hat? Nur wenn die Reinigungskraft registriert und daher sozialversichert ist, tritt die obligatorische Haftpflichtversicherung in Kraft. Welche Versicherung deckt die von meiner Haushälterin verursachten Schaden?

Die Hausrat-Versicherung deckt unter anderem Brandschäden, Einbrüche, Wasserschäden. Wenn zum Beispiel die Reinigungskraft einen Schaden der folgenden Sorte anrichtet, zahlt die Hausratsversicherung grundsätzlich: Brände, weil sie eine brennende Flamme hinterlassen hat. Ist ein Dritter (also nicht der Versicherte selbst) verletzt, existiert eine Versicherung im Bereich der Privathaftpflichtversicherung.

Gibt es eine Versicherung, wenn meine Haushälterin etwas stiehlt? 6. bezahlt meine Versicherung den Austausch, wenn meine Haushälterin den Schlüssel nicht hat?

Mehr zum Thema