Wem steht das Pflegegeld zu

Wer hat Anspruch auf das Pflegegeld?

Wer hat Anspruch auf das Pflegegeld? Es bleibt ihm überlassen, wem er das Pflegegeld gewährt. für die häusliche Pflege nach dem Schweregrad der Pflegebedürftigkeit. Die Sachbezüge und das Pflegegeld können auch in Kombination verwendet werden. Der Pflegebedürftige hat Anspruch auf das Pflegegeld.

Pflegehilfe für Senioren

Wer hat Anspruch auf das Pflegegeld?

Mein Bekannter (wir wohnen nicht zusammen) kümmert sich um mich und ist auch im MDK-Bericht als Betreuer miteinbezogen. Die Pflegegelder gehen auf mein eigenes Bankkonto, da ich der betreuungsbedürftige Patient bin, sollte ich mit diesem Betrag die hauswirtschaftliche Versorgung absichern. Der MDK hat auch herausgefunden, dass die Versorgung bereits zuvor garantiert war, ohne das Gelde.

Würde ich nun gesetzlich dazu gezwungen sein, der Pflegekraft das Pflegegeld zu gewähren (er macht es immer noch gern kostenlos)? Das alles muss er dann dem Arbeitsamt melden und es wird ihm gutgeschrieben. Kann ihn die Arbeitsvermittlung dort verklagen, weil er eigentlich nichts von mir hat?

Kann die Arbeitsvermittlung den ganzen Pflegezuschuss, den er nicht bekommt, aufheben? Muss mich das Job Center nicht kontaktieren? Möglicherweise hat jemand bereits Erfahrung damit oder hat nur einen Anhaltspunkt über das Thema. Mit Verwandten fällt das alles problemfreier aus, da wäre das Pflegegeld sowieso kreditfrei, aber so qualmt mein Verstand gerade vor lauter Forschung und ich möchte auf keinen fall, dass mein Bekannter irgendwelche Errungenschaften malt.

"Gemäß 11 Abs. 3 SGB II werden Einkünfte, soweit sie als zweckgebundene Einkünfte ausgezahlt werden, nicht auf ALG II gutgeschrieben. Dazu gehört auch das Pflegegeld, das ein Betreuer erhält. Danke, ich habe den Beitrag bereits gelesen und verstanden, so dass das Pflegegeld nicht nur bei Verwandten berücksichtigt wird (Punkt 1), Absatz 2 repräsentiert die Umstände, wenn ich mich als Patient ALG II bezeichne und Pflegegeld auf dem Account bekomme (was nicht der Fall ist, ziehe ich eine EM-Rente).

Es wäre mir sehr am Herzen liegend zu wissen, ob das Büro seine Leistung reduzieren darf OBWOHL Ich bezahle ihm kein Pflegegeld. Ob das Büro dann im zweiten Arbeitsschritt eine Erfolgschance hätte, mich zu zwingen, ihm das Kapital zu erstatten. Das Anrechnen oder Nichtanrechnen zweckgebundener Erträge ist inzwischen in 11a Abs. 3 bis 5 SGB II reglementiert.

Ich vermute, dass das Pflegegeld dem Bekannten von TEE als Ertrag gutgeschrieben werden müsste. @alaska. weg: Aber kann das Job Center ihn verklagen, weil er eigentlich nichts von mir hat? Wie meinen Sie das, "verklagen"? Er macht sich nicht schuldig, wenn er sich kostenlos um Sie kümmert.

Kann die Arbeitsvermittlung den ganzen Pflegezuschuss, den er nicht bekommt, aufheben? Muss mich das Job Center nicht kontaktieren? Meiner Meinung nach hat das Job Center keinen Anrecht auf Sie, weil Sie nicht dazu gezwungen sind, Ihren Bekannten für seine Freundschaftsdienstleistungen zu zahlen.

Besteht jedoch ein Arbeitsvertrag zwischen Ihnen, nach dem Sie eine bestimmte monatliche Vergütung an Ihren Bekannten leisten müssten, dann könnte die Arbeitsagentur die Forderung Ihres Bekannten an Sie abtreten und in Ihrem eigenen Namen durchsetzen. lch meine Klage im Sinn von: Man bittet ihn, mich zu verklagt, ihm das Pflegegeld zu bezahlen und die Bezahlung einzustellen (und ihn und mich unter massiven Zwang zu setzen).

Das Anrechnen oder Nichtanrechnen zweckgebundener Erträge ist inzwischen in 11a Abs. 3 bis 5 SGB II reglementiert. Ich vermute, dass das Pflegegeld dem Bekannten von TEE als Ertrag gutgeschrieben werden müsste.

Mehr zum Thema