Wohnungen Betreutes Wohnen

Appartements Betreutes Wohnen

Im attraktiven Wohnkomplex in Lindach stehen derzeit Wohnungen zur Verfügung. Dabei haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Wohnungstypen. Sie sind auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse zugeschnitten. Du möchtest selbstbestimmt im eigenen Haus leben und bei Bedarf jederzeit Hilfe und Unterstützung erhalten? In der Zwischenzeit beziehen die Mieter bereits ihre schönen neuen Wohnungen.


24 Stunden Pflege

St. Raphael Seniorenzentrum - Betreutes Wohnen und Angebote, Waldenhorst

So wurde das vorhandene Pflegeheim St. Raphael mit 39 stationären Pflegeplätzen und 5 Kurzzeitpflegestellen durch ein Angebot für Betreutes Wohnen und kommunale Aktivitäten erweitert. Im Mittelpunkt des Nutzungskonzepts steht die Verbindung von Wohnen, Betreuung und generationenübergreifender Verständigung sowie die Möglichkeit, ältere Menschen auf vielerlei Weise am Gemeinschaftsleben teilhaben zu lassen. Günstige Voraussetzungen: Der auch von der kirchlichen Gemeinschaft betriebene Kita und eine Bibliothek waren bereits in einem Gebäude neben dem Pflegeheim untergekommen.

Im Neubauteil wurden 15 behindertengerechte Zweizimmerwohnungen für betreutes Wohnen geschaffen - ein attraktives und bereicherndes Wohnangebot. Das Appartement ist für je zwei Menschen ausgelegt. Hier wohnen die Einwohner unabhängig, haben aber zugleich die Gewissheit, dass ihnen die Unterstützung und Pflege der angrenzenden Sozialstationen stets bedarfsgerecht zur Seite steht.

Zur evtl. notwendigen ambulanten Versorgung gibt es auf jeder Ebene nicht weniger als ein Therapie-Bad. In den Appartements selbst gibt es eine Duschkabine. Falls eine Stationärversorgung notwendig wird, behält der Wechsel in das direkt angeschlossene Haus die gewohnte Umgebung bei. Besonders die räumliche und organisatorische Verbindung zwischen Seniorenheim und Zuhause wird von Paaren geschätzt, insbesondere wenn ein stationärer Pflegebedarf besteht.

Der Kontakt zwischen den Bewohnern und ihre Beteiligung am Gemeindeleben sind wesentliche Zielsetzungen des Vorhabens. Im Eingangspavillon wurde das Cafe als Begegnungs- und Kommunikationszentrum gestaltet. Dort können beispielsweise die Einwohner des Wohnbereichs zusammen Mittagessen oder Geburtstagsfeiern. Die Cafeteria steht auch den Bewohnern des Altenheims und allen Mitgliedern der Gemeinschaft offen.

Es wird auf freiwilliger Basis - derzeit einmal pro Woche - von einer Frau aus der Gemeinschaft und einer Einwohnerin des Altenheims geführt. Es dient als Lounge für die Anwohner des assistierten Lebens, als Gastraum für ihre Verwandten oder als Besprechungszimmer für die Mitarbeiter. Es ist ein willkommenes Angebot, das sich an bestehende Belange und Fertigkeiten anlehnt und die Aktivität und wechselseitige Förderung der Anwohner verstärkt.

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Kita und zur Bibliothek besteht die Möglichkeit zur Generationsbegegnung und zur Teilnahme am gesellschaftlichen Miteinander. Es ist bereits zur Gewohnheit geworden, dass ältere Menschen in Kindergärten oder in der Bibliothek mitlesen. Das gesamte Pflegeheim und der Kindergartenkomplex sind durch einen 3-geschossigen Baukörper miteinander verknüpft.

Es setzt sich aus dem zweigeteilten Wohnhaus und einem Rundgebäude mit dem Haupteingangsbereich für Betreutes Wohnen und dem umfassenden Kommunikationscenter zusammen. Der Wohnbereich ist mit dem Altersheim auf jeder Ebene verknüpft. In den beiden Obergeschossen des neuen Gebäudes stehen je fünf Wohnungen zur Verfügung.

Diese haben verschiedene Raumaufteilungen und sind etwa 62 qm groß. Die Appartements haben einen geräumigen Flur als Vorraum, ein Wohnzimmer und ein Schlafzimmer, eine Wohnküche, ein Badezimmer mit Dusche und einen Südbalkon. Rund um die Hälfte jeder Ebene befindet sich das von allen Wohnungen aus leicht zugängliche Therapiewasser.

Zu jeder Ferienwohnung gibt es getrennte Zimmer auf der Ebene oder am Hang, in denen die Anwohner Waschmaschinen und Wäschetrockner einrichten. Jede Ferienwohnung hat auch einen eigenen Weinkeller. Auf dem Erdgeschoß des runden Gebäudes, neben einer geräumigen Empfangshalle, gibt es ein rund 50 qm großes Cafe. Sie ist über die ganze Bandbreite von einer 27 qm großen gedeckten Sommer-Terrasse umgeben.

Im ersten und zweiten Stock des Rundgebäudes befinden sich die beiden multifunktionellen Klubräume mit je ca. 22 qm. Für alle Bewohner des Pflegeheimes und des Altenheims gibt es einen Coiffeur. Damit wurden die Bedingungen für die Umsetzung eines abgestimmten Konzepts - Wohnen, Betreuung, Verständigung und Gesellschaft - gelegt.

Mehr zum Thema