Zusatzzahlung Krankenkasse

Krankenkassen-Zusatzzahlung

aus weiteren Zuzahlungen an die gesetzliche Krankenkasse. Wieviel zahlt die Krankenkasse, wie werden Sie entschädigt? Krankenkassenzuschlag: Pensionäre bezahlen erst ab Maerz Eine höhere Zusatzabgabe für Pensionisten und Rentenempfänger, wie z.B. Pensionisten, wird erst ab dem ersten Quartal 2017 wirksam, wenn der Fonds zum Jahresende Beiträge erhoben hat.


24 Stunden Pflege

Die anderen Patienten müssen den zusätzlichen Beitrag ab Jänner bezahlen. Infolge dieser Verordnung gibt der Gesetzgeber den Vorsorgeeinrichtungen und Zahlungsstellen zwei weitere Lebensmonate für die Umrüstung.

Für die pflichtversicherten Pensionäre in der Rentenversicherung (KVdR) bedeutet dies, dass sich zunächst nichts änder. Bei ihnen wird der erhöhte Krankenversicherungsbeitrag verspätet fällig. Tipp: Wenn Sie wissen, dass Ihre Krankenkasse sich verteuert und dort seit 18 Monaten oder darüber hinaus mitversichert ist, können Sie unter Beachtung der Zweimonatsfrist zu einer kostengünstigeren Versicherung überwechseln.

Pensionäre, die kürzere Mitglieder sind, können von ihrem besonderen Kündigungsrecht in dem Kalendermonat profitieren, in dem der höhere Zuschlag erstattet wird. Pensionäre bezahlen den selben Krankenkassenbeitrag wie die pflichtversicherten Mitarbeiter. Die übrigen Aufwendungen aus dem zusätzlichen Beitrag sind sowohl von den Pensionären als auch von den Mitarbeitern allein zu tragen. Daher können Sie von einem Wechsel der Krankenkasse profitieren.

Leistung: Bis 2017 wird jede vierte Krankenkasse teurer werden. Ein individueller Krankenversicherungsvergleich ergibt, welche Versicherung in Ihrer Nähe ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Darüber hinaus müssen Rentenempfänger oder Pensionäre mit Erwerbseinkommen die Krankenkassenbeiträge vollständig selbst bezahlen. Sind sie nicht pflichtversichert, sondern sind sie im Rahmen des Krankenversicherungsgesetzes freiwillige Versicherte, werden auch die Krankenkassenbeiträge und der Zusatzbeitrag berechnet.

Jetzt eine preiswerte Krankenversicherung für Ihren Portemonnaie auftreiben. Künftige Prämienanpassungen, zum Beispiel eine Anhebung des Zusatzbeitrages, werden für Pensionäre erst zwei Monaten nach der Übernahme für die übrigen Versicherungsnehmer vorgenommen. Werden die Beiträge gesenkt, können die Rentenempfänger spät ausbezahlt werden. Wenn jedoch der zusätzliche Betrag angehoben wird, bezahlen die Pensionäre den geringeren Betrag für einen längeren Zeitraum und haben mehr Zeit, sich nach einer billigeren Krankenkasse umzuschauen.

Ab wann ist ein Krankenversicherungswechsel für Pensionäre sinnvoll? Für Pensionäre sind neben niedrigen Krankenversicherungskosten vor allem umfassende Sozialleistungen und guter Kundenservice von Bedeutung. Hierzu zählen zum Beispiel Sonderangebote für Chroniker. Viele Krankenversicherungen offerieren individuelle Behandlungsmöglichkeiten für Diabetes patienten oder Menschen mit Herzbeschwerden. Deshalb sollten bei der Auswahl einer Krankenkasse solche besonderen Vorteile miteinbezogen werden.

Mehr zum Thema